Blutjagd. Der News-Blog zur klassischen Welt der Dunkelheit.

Montag, 16. November 2015

Ulisses crowdfundet Tenebrae Noctis

Während (nicht nur) die deutsche Community rätselt, welche Auswirkung der Verkauf von White Wolf und der Welt der Dunkelheit-Lizenzen an Paradox Interactive haben wird und das Crowdfunding für die deutsche Werwolf: Die Apokalypse-Jubiläumsausgabe erst einmal in weite Ferne gerückt zu sein scheint, überraschte Ulisses heute mit einem neuen Crowdfunding: Tenebrae Noctis. Dabei handelt es sich um eine Art deutscher Welt der Dunkelheit-Con mit internationaler Beteiligung. Das ganze liest sich jedenfalls sehr interessant.


Die Tenebrae Noctis wird am 12./13. Dezember in der Kommandeursburg in Kerpen (westlich von Köln) stattfinden. Geboten werden im wesentlichen Panels, Workshops, Rollenspielrunden und ein Vampire-LARP.

Schauen wir uns das Ganze en detail an:

Das hochkarätig besetzt Angebot an Panels bietet:
  • Paradox stellt sich vor (Tobias Sjörgen, Martin Ericsson)
  • Die Geschichte der Welt der Dunkelheit (Mark Rein-Hagen, Justin Achilli, Shane DeFreest, Oliver Hoffmann, Oliver Graute)
  • Die Welt der Dunkelheit in Europa (Andre Wiesler, Dhaunae De Vir)
  • Ehrengäste (Justin Achilli, Mark Rein-Hagen)
  • Was wir uns von der Welt der Dunkelheit wünschen
  • By Night Studios - Welt-der-Dunkelheit-LARPs
Auch die Workshops können sich sehen lassen:
  • Maskenbildnerei
  • Schauspiel am Pen & Paper-Tisch
  • Nichtspielercharaktere - die große Herausforderung
  • By Night Studios - die europäische Art zu LARPen
  • Voll in der Rolle beim LARP
  • Ein Werwolf, ein Magus und ein Vampir kommen in eine Bar...
Dazu soll es Raum für 20 parallel laufende Rollenspielrunden geben. Außerdem wird es ein Multiparalleles Abenteuer (MPA) geben, bei dem mehrere Spielrunden gleichzeitig laufen und sich gegenseitig beeinflussen, wobei auch ein Hin- und Herwechseln der Spieler zwischen den Runden möglich ist.

Letztendlich gibt es ab 20 Uhr bis morgens um 5 Uhr einen LARP, der inhaltlich an den LARP der V20-Release Party in Bonn anschliesst.

Tickets für die Veranstaltung kosten zwischen € 100 und € 500.  In allen Tickets ist Vollverpflegung mit Essen und Getränken enthalten, im € 500-Ticket auch die Übernachtung im Hotel. Das € 100 Ticket berechtigt zum Besuch des LARPs, aber ohne Betreuung durch die Spielleitung und nur als Mensch oder Ghul. Ab € 150 darf man einen Neugeborenen mimen, ab € 250 einen Ancilla und ab € 500 einen Ahnen.

Finanzierungsziel sind € 10.000, Stretch Goals gibt es zur Finanzierung eines Fotografen, von Veranstaltungsplakaten (jeder Teilnehmer würde eines bekommen) und eines Notizbuches für alle Teilnehmer. 

Neben dem nicht gerade günstigen Preis (den Ulisses aber durch Veröffentlichung der Kostenkalkulation durchaus seriös begründet) dürfe vor allem die Lage im traditionell terminvollen Dezember und die Kurzfristigkeit der Ankündigung ein Problem sein. Am 07.12. um 20:00 werden wir spätestens wissen, ob Tenebrae Noctis stattfindet.

Ich hoffe, wir sehen uns am 12.12. in Kerpen!